Sie sind hier: Politik

Drucksache - VO/01/036/2020  

Betreff: Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2021 einschließlich der mittelfristigen Ergebnis- und Finanzplanung mit Investitionsprogramm 2020-2024
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:200 - 20 21 01
Federführend:Finanzen Bearbeiter/-in: Kafemann, Svend
Beratungsfolge:
Finanzausschuss Vorberatung
17.02.2021 
Sitzung des Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Samtgemeinderat Schwaförden Entscheidung
24.03.2021 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Schwaförden ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Der Haushaltsplanentwurf 2021 weist im Ergebnishaushalt Erträge in Höhe von 6.117.900 € sowie Aufwendungen in Höhe von 5.983.100 € aus.

 

Im ordentlichen Ergebnis ergibt sich somit ein positives Jahresergebnis von 134.800 €.

 

Der Finanzhaushalt schließt bei Einzahlungen in Höhe von 5.924.300 € und Auszahlungen von 5.638.000 € mit einem Finanzmittelüberschuss in Höhe von 286.300 €.

 

Für die Berechnung der Samtgemeindeumlage wurde im Planentwurf, unverändert zu den Vorjahren, ein Hebesatz von 42% zu Grunde gelegt.

 

Bei der Kreisumlage wurde ein Hebesatz von 42,5% (2020 = 42,5%) angenommen.

 

Der investive Bereich des Haushaltsplanentwurfes beinhaltet

- eine neue Tragkraftspritze für die Ortsfeuerwehr Sudwalde = 16.000 €,

- ein Notstromaggregat für die Ortsfeuerwehr Schmalförden = 5.000 €,

- die Anschaffung von Mobiliar für die Grundschule Scholen = 15.000 €

- den Beitrag an die Kreisschulbaukasse = 15.000 €,

- Anschaffungen im Bereich des Bauhofes = 7.100 €.

 

Im Haushaltsjahr 2021 ist keine Kreditaufnahme vorgesehen.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Haushaltssatzung mit dem Ergebnis- und Finanzhaushalt der Samtgemeinde Schwaförden für das Haushaltsjahr 2021 wird in der vorgelegten Form beschlossen.

Erforderliche Ausgaben werden bis zum Wirksamwerden der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021 über- bzw. außerplanmäßig genehmigt (vorläufige Haushaltsführung gem. § 116 NKomVG).

 

Gleichzeitig wird die mittelfristige Ergebnis- und Finanzplanung mit dem Investitionsprogramm für die Jahre 2020-2024 der Samtgemeinde Schwaförden in der vorgelegten Form beschlossen.

 

 

Abstimmungsergebnis:

 

_______ Ja-Stimmen                     _______ Nein-Stimmen                     _______ Enthaltungen

 

 

 

 

____________________________________

Unterschriften

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Entwurf Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2021

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Haushaltsplan_Samtgemeinde_2021_ (2711 KB)