Sie sind hier: Politik

Drucksache - VO/07/001/2020  

Betreff: Dorferneuerung Sudwalde - Umsetzung der Maßnahme Nr. 4 "Umgestaltung Tepestraße"
Bezug: Ratssitzung vom 18.09.2019 - TOP 5
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:60 - 61 26 01 / 07
Federführend:Bauen und Umwelt Bearbeiter/-in: Hollmann, Achim
Beratungsfolge:
Gemeinde Sudwalde Entscheidung
20.02.2020 
Sitzung des Rates der Gemeinde Sudwalde zurückgestellt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Die mögliche Umsetzung der Maßnahme Nr. 4 „Umgestaltung der „Tepestraße“ im Zuge der Dorferneuerung Sudwalde wurde letztmalig bei der Ratssitzung am 18. September 2019 erörtert.

 

Auf Grundlage einer vorliegenden Kostenschätzung des Planungsfirma SUDAU GmbH wurde der Beschluss gefasst, dass der Ausbau der „Tepestraße“ weiter bearbeitet werden und diesbezüglich der Wegezweckverband Syke erforderliche bautechnische Antragsunterlagen erstellen soll.

 

Die betreffenden Unterlagen liegen nunmehr vor (vgl. auch Anlage); es wird seitens des Wegezweckverbandes Syke dabei betont, dass insbesondere in Anbetracht von gegenwärtig fehlenden bzw. unzureichenden Möglichkeiten zur Entsorgung des Oberflächenwassers aus diesem Bereich erhebliche finanzielle Aufwendungen durch die Gemeinde zur dauerhaften Lösung dieser Problematiken zu erbringen sind..

 

Zudem wären zusätzlich erhebliche Aufwendungen in Bezug auf eine Weiterführung des anfallenden Oberflächenwassers von der Straße zum „Sudwalder Dorfgraben“ im Bereich der „Affinghäuser Straße“ ( der Kreisstraße 9) zu treffen; hier wäre der dort liegende RW-Kanal durch eine größere Leitung zu ersetzen oder aber eine ergänzende Leitung neu zu verlegen. Erste Ermittlungen gehen hier von weiteren Kosten über 80.000 € bis 100.000 € aus
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die aktuell durchgeführte Kostenschätzung des Wegezweckverbandes Syke für einen Straßenausbau der „Tepestraße“ im Zuge der Dorferneuerung Sudwalde wird inhaltlich zur Kenntnis genommen; auf dieser Basis soll umgehend ein entsprechender Förderantrag beim Land Niedersachsen auf Umsetzung der betreffenden Maßnahme gestellt werden.

 

Nach Erhalt eines Förderbescheides durch das Land Niedersachsen bleibt dann die Straßenausbaumaßnahme „Tepestraße“ umzusetzen; der Rat der Gemeinde Sudwalde ist dementsprechend zu informieren.

 

Abstimmungsergebnis:

 

_______ Ja-Stimmen                     _______ Nein-Stimmen                     _______ Enthaltungen

 

 

 

 

____________________________________

Unterschriften

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Kosten Tepestraße (9322 KB)      
Anlage 2 2 Bilder Tepestraße (1538 KB)      
Anlage 3 3 Planvorentwürfe Bau RW-Kanal Tepestraße (318 KB)