Sie sind hier: Politik

Auszug - Beratung und Beschlussfassung über die 1. Nachtragshaushaltssatzung mit Nachtragshaushaltsplan  

Sitzung des Rates der Gemeinde Ehrenburg
TOP: Ö 3
Gremium: Gemeinde Ehrenburg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 12.09.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:00   (öffentlich ab 19:10) Anlass: Sitzung
Raum: Gasthaus Kastens
Ort:
VO/03/013/2018 Beratung und Beschlussfassung über die 1. Nachtragshaushaltssatzung mit Nachtragshaushaltsplan
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:200 - 20 21 03/11
Federführend:Finanzen Bearbeiter/-in: Kafemann, Svend
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Beratungsverlauf:
 

Sachvortrag Gemeindedirektor Denker anhand der Drucksache VO/03/013/2018: er weist in diesem Zusammenhang explizit auf folgende vorgesehene Änderungen im 1. Nachtragsplanentwurf 2018 hin:

 

- Anstieg / Verbesserung des ordentlichen Ergebnisses auf nunmehr 48.900 €

- Anstieg der Gewerbesteuereinnahmen um insgesamt 223.000 €; dies führt jedoch

  auch zu signifikanten Erhöhungen der Umlageverpflichtungen der Gemeinde

- der Schuldenstand der Gemeinde tendiert gegen „Null“

- der liquide Kassenbestand entwickelt sich weiter positiv

- insgesamt kann die Haushaltwirtschaft der Gemeinde als in Ordnung klassifiziert

  werden.

 

Ratsmitglied Jürgens merkt betreffend der erzielten Gewerbesteuer an, dass die Hebesätze in Anbetracht der Höhe der Steuereinnahmen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht verändert / erhöht werden müssten; auch die bestehende Liquidität beurteilt er als „gutes Anzeichen“.
 

 


Beschluss:

Der Rat der Gemeinde Ehrenburg fasst anschließend nachstehenden Beschluss:

 

„Die 1. Nachtragshaushaltssatzung mit dem Nachtragshaushaltsplan der Gemeinde Ehrenburg für das Haushaltsjahr 2018 wird in der vorgelegten Form beschlossen.“

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig:

 

Ja-Stimmen:

11

Nein-Stimmen:

  0

Enthaltungen:

  0