Sie sind hier: Politik

Auszug - Sanierung der "Ringstraße"  

Sitzung des Rates der Gemeinde Sudwalde
TOP: Ö 10
Gremium: Gemeinde Sudwalde Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 11.03.2014 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:20 Anlass: Sitzung
Raum: Stührings Gasthof
Ort:
/07/012-1-1/2013 Sanierung der "Ringstraße"
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:Bauen und Umwelt Bearbeiter/-in: Lieders-Rotärmel, Olesja
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beratungsverlauf:
 

Sachvortrag Gemeindedirektor Denker anhand der Drucksache VO/07/012-1-1/2013. Er führt ergänzend aus, dass die Gemeinde in Anbetracht der zu erwartenden Aufwendungen generell nicht auf mögliche Zuwendungen Dritter verzichten sollte.

 

Ratsmitglied Reinhard Müller macht geltend, dass verschiedene Ansätze nicht erforderlich seien; z.B. müsse man die vorgeschlagene Textilmatte nicht vorsehen. Ebenso sei die „Verschwenkung“ und der großzügige Einmündungsbereich nicht zwingend erforderlich. Aus dem Angebot gehe zudem nicht hervor, wie man die Frostsicherheit der Straße gewährleisten könne, da man offensichtlich auf Beprobungen des Untergrundes verzichtet habe und über den Straßenuntergrund demzufolge lediglich spekuliere; auch seien die Entsorgungskosten für das auf der jetzigen Fahrbahn vorhandene bituminöse Gemisch mit 2,00 €/qm zu gering angesetzt. Ratsmitglied Reinhard Müller bietet an, dass ein (Arbeits-)Kollege die betreffende Thematik gemeinsam mit Fa. Grontmij erörtert und dann dem Gemeinderat die wirtschaftlichste Lösung vorstellt.

 

Der Gemeinderat Sudwalde erörtert in der Folge ausführlich die Frage, ob und welche finanziellen Risiken bei einer Sanierung  vorhanden sind oder ob man tatsächlich einen Neubau des Teilbereiches der „Ringstraße“ favorisieren sollte.

 

Auf Vorschlag von Bürgermeister Klusmann kommt der Gemeinderat diesbezüglich einmütig zu der Auffassung, zunächst eine Überprüfung / Beprobung des Straßenunterbaues vorzunehmen, um mit diesem Ergebnis dann die beste Lösung  zu finden.